App geht´s: der Windows Store aktuell

Windows Store

Das neue Windows 8.1 im Windows Store als Download

Es ist gerade einmal ein Jahr her, dass Microsoft auch in Sachen Apps so richtig aktiv geworden ist. Zusammen mit dem Win-8-Release und vielen damit ausgestatteten Tablets ist das natürlich nur konsequent. Dass der App-Store aufgrund des jungen Alters noch nicht so breit aufgestellt ist wie das Sortiment der Konkurrenz (Android & Co.), ist logisch. Interessant ist deswegen ein Blick auf die Entwicklung bislang und die Tendenzen, die damit einhergehen.

Schnell wachsender Markt

Die Zeit der klassischen Software-Anwendungen ist noch nicht vorüber, könnte es aber in einigen Jahren weitgehend sein. Grund dafür sind die Apps, die nun auch auf dem verbreitetsten Betriebssystem der Welt Einzug gehalten haben. Wer ein Windows betriebenes Notebook Tablet besitzt, beispielsweise von Lenovo, der wird schon recht bald einen Blick in den App-Store werfen. Und siehe da: Das Angebot kann sich sehen lassen. Vor allem bei den wirklich bekannten Apps, etwa von News-Seiten, Wetterdiensten oder sozialen Netzwerken, weist der Windows App-Store kaum Lücken auf. Zahlen unterlegen das: So erreichte der Store im Store den Meilenstein von 100.000 Apps. Hinter dieser Zahl steckt eine weitere interessante Aussage, und zwar im Vergleich zum App-Store für die Windows-Phone-Version – diese benötigte nämlich deutlich länger, um die 100.000 zu erreichen.

Design als Pluspunkt

Neben dem Angebot kann der Store auch durch seine Aufmachung überzeugen. Typisch für Windows 8, wirken sowohl Struktur als auch Design sehr aufgeräumt und übersichtlich. Gleichzeitig hat Microsoft es geschafft, dem Gesamtbild des Stores jene trendige Schlichtheit zu verleihen, die sich auch bei der Konkurrenz als erfolgreich erwiesen hat. Sind die Apps dann installiert, erfolgt das manuelle Anordnen äußerst intuitiv; Live-Apps sorgen zudem für einen Aha-Effekt auf dem Screen. Ebenfalls sehr benutzerfreundlich ist die mögliche Mehrfachinstallation, die auch bei gekauften Apps keine Ausnahmen macht. Wer also Notebook, PC und Tablet mit Windows 8 nutzt, kann seine Apps über ein und dasselbe Konto auf allen Geräten installieren (das Limit liegt übrigens bei fünf Geräten). Die Richtung ist also klar: Microsoft macht ernst mit seinem Store und gewinnt immer mehr Entwickler für die Herstellung von Windows-8-Apps dazu.

Posted in Tablets.

Windows10 Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.